Geschichte

das älteste Foto vom Sport in Linda

das älteste Foto vom Sport in Linda – wer weiß was darüber?

Bereitgestellt vom Historiker Klaus Irmer, Oberschöna

Wer gründete wann den Verein?

Erste organisierte Sportveranstaltungen wurden ab 1962  von
Siegfried Kiank durchgeführt. Er war die treibende Kraft zur
Gründung eines Sportvereins in Linda.

Neben dem wieder aufgenommenen alljährlichen Vogelschießen wurden die kleinen „Olympischen Winterspiele“ und die „kleine Friedensfahrt“ ortsübergreifend organisiert.

Sport Linda ab 1962

Gründungsversammlung:

18.04.1964 im Gasthof Linda

Gründungsfeier 1964

Gruppenbild 1964

Sport 1964-1974

Anwesend:            76 Mitglieder, 5 Gäste

                                   ab Mai 105 Mitglieder
Vorsitzender:        Pfeifer, Herbert
Stellvertreter:        Rosenkranz, Horst
Schriftführer:        Pfeifer, Karin
Kassierer:            Seifert, Andreas
Am 21.05 1966 erfolgte die Einweihung des Fußball-Sportplatzes

Einweihung der Vereinsbaracke war  1966
jetzt  eine Hälfte Aufenthaltsraum für die Kegelbahn
zweite Hälfte Verkaufsraum bei Veranstaltungen.
Anbau eines Zeltes an die Vereinsbaracke erfolgte 1974
jetzt Teil der Kegelbahn.

Zeltanbau

Zeltanbau

Die Vereinsbaracke war ein alter Hühnerstall von
der LPG  Abert Funk.

Kegelbahnbau 2

Eröffnungsfeier Kegelbahn 1982

Wie war die Entwicklung der Mitgliederzahlen?

1964 = 105, 1973 = 121, 1974 = 147, 1975 = 149, 1976 = 148
1977             1978 = 157, 1979 = 169, 1980 = 156, 1981 = 159
1982 = 161,     1983 = 166, 1984 = 166, 1985 = 171, 1986 = 156
1987 = 160,  1988 = 165, 1989 = 165

Gründungsveranstaltung des Sportvereins Linda eV. am 01.06.1990

Mitglieder:        150
Abteilungen:

Fußball
Frauensport
Kegeln
Männersport
Schützen
Volleyball

Der erste eingetragener Vorstand:    

Vorsitzender       Pfeifer, Herbert
Stellvertreter    Emrich, Thomas
Finanzen        Gerlach Jutta
Technik        Lieboldt, Volker
Schützen        Emrich, Roland
Volleyball        Engelhard, Udo, Gerlach, Günther
Frauensport        Emrich, Kati
Kegeln        Weihrauch, Klaus
Männersport    Pfeifer, Klaus
Kindersport        Kiank, Siegfried

Im Jahr  1992 übernahm  Emrich, Thomas den Vorsitz für kurze Zeit. Emrich, Kati übernahm die Finanzen von Jutta Gerlach.
Im Jahr 1992 oder 1993 übernahm Lieboldt, Volker den Vorsitz.
1995 übernahm  Krampitz, Elke die Finanzen und Emrich Kati wurde Schriftführer.

1996 = 176,  1997 = 174, 1998 = 167, 1999 = 168, 2000 = 207
2001 = 175,  2002 = 149, 2003 = 148, 2004 = 144, 2005 = 154
2006 = 159,  2007 = 155, 2008 = 152, 2009 = 150, 2010 = 185
2011 = 178

Vorstandswahl 2010:

Vorsitzender        Espig, Mirko
Stellvertreter    Pfeifer, Frank
Schatzmeister    Richter, Anette
Schriftführer    Melzer,Heide, Emrich, Kati

Abteilungsleiter 2010:

Fußball        Kirschner,Thomas
Volleyball        Engelhard,Udo
Frauensport        Emrich, Kati
Kegeln        Gerlach, Günther
Laufgruppe        Pfeifer, Frank
Reitsport        Schädlich, Peggy
Schützen        Albrecht, Dieter
Männersport     Pfeifer, Klaus
Freizeitsport

Schützenkönige_Schützenköniginnen

über den Bau des Sportcenters:

beim Bau der Grundmauern

beim Bau der Grundmauern

Bau des  Gaststätte war von 1974 bis 1977

Bau Sportlerheim 1974 1

das fertige "Sportcenter"

das fertiggestellte Sportcenter

Die Einweihung der Kegelbahn erfolgte 1982

Eröffnungsfeier Kegelbahn 1982

Bau Volleyballplatz:

welche besonderen Höhepunkte gab es

über „das sportlichste Dorf“

2014-05-30 Festrede anlässlich 50 Jahre Sportverein

Fortschreiben der Geschichte mit jährlicher Ergänzung

Besondere Auftritte über die Dorfgrenzen hinaus (z.B. Birkebeiner)

? und ? und ? und!

3 Kommentare zu Geschichte

  1. Pfeifer, Klaus sagt:

    Hallo Bernd,
    zur Geschichte des Sportvereins habe ich einige Unterlagen. Wir müssen uns eimal treffen. Ein guter Zeitpunkt ist Januar 2012. Zum Männersport werde ich Dir auch noch einige Mitteilungen geben.
    Sport frei Klaus

  2. Jürgen Börner sagt:

    Das wird ja langsam ganz professionell.Dafür ist natürlich auch viel Zeit erforderlich. Ich werde bei nächster Gelegenheit mal etwas aus der Historie auskramen.
    Gruss Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.